Die beiden Schulordnungen  stammen aus dem Jahr 1909  und galten so oder ähnlich an  vielen sächsischen Schulen,  denn für jeden Ort gab es eine  eigene, vom Schulvorstand  erarbeitete und danach vom  Schulinspektor genehmigte  Ordnung.  Als Beispiel seien hier zwei  sächsische Schulordnungen aus  der Kaiserzeit angefügt. Die  rechte umfasste ursprünglich 120  Paragraphen.   Aus dem Jahr 1900 stammt die   Ortsschulordnung von Leutewitz  .  Das Kaiserzeitzimmer Sächsische Schulordnungen