Das Berufsschulzimmer Dieser Raum wurde vom Beruflichen Schulzentrum für Gastgewerbe “Ernst Lößnitzer” Dresden gestaltet. Er widmet sich der  beruflichen Schulbildung von Restaurant- und Hotelfachleuten. Auf diesem Gebiet hat Dresden eine lange Tradition, entstand doch  bereits 1905 in der Nähe der Landeshauptstadt die erste Fachschule für Kochlehrlinge in Deutschland, gegründet von Ernst Lößnitzer.  Dieser Tradition fühlt sich das Schulzentrum verpflichtet. Mit mehr als 2.300 Schülern ist es die größte berufliche Bildungseinrichtung  ihrer Art in Dresden.  Die Kollektion zeigt u.a. zahlreiche Gegenstände, Dokumente und Bücher, die für die einstige und heutige Berufsausbildung der Köche  und Kellner typisch sind. Seit langem messen die angehenden Gastronomen ihr Können auch bei Wettbewerben. Verschiedene Pokale  und Urkunden zeugen davon. Viel Raum nimmt eine umfangreiche Dokumentation einstiger und heutiger Dresdner Gaststätten und  Restaurants ein. In einer Reihe von übersichtlich gestalteten Schubkästen kann man sich dazu über manches weniger bekannte Detail  informieren